Skip to main content

Mehrere Algorithmus-Updates haben Google im Laufe der Jahre zu einer semantischen Suchmaschine gemacht, die sich bemüht, die Suchabsicht zu verstehen, um relevantere Ergebnisse zu liefern.

Damit sind die Zeiten des Keyword-Stuffing vorbei, und die Konzentration auf hochrangige Keywords ist nicht das A und O der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wenn Sie auf den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) weit oben ranken wollen, müssen Sie lernen, Suchbegriffe im richtigen semantischen Kontext zu verwenden. Dies führt uns zu semantischer Suche, latent semantischen Indexierungs-Keywords (LSI-Keywords) und deren Bedeutung für Ihre SEO-Strategie.

Was ist Semantische Suche?

Lassen Sie uns die Gespräche über die semantische Suche eröffnen, indem wir die Grundidee hinter diesem neuen Ansatz definieren: Die semantische Suche ist ein Prozess, bei dem Suchmaschinen wie Google nicht nur Seiten abrufen, die genaue Übereinstimmungen mit den verwendeten Suchbegriffen enthalten. Die semantische Suche von Google berücksichtigt die Suchabsicht und die kontextuelle Bedeutung von Suchanfragen, um relevante, hochwertige Antworten zu liefern.

Aber was bedeutet semantische Suche für Ihre SEO-Strategie?

Um diese Frage zu beantworten, muss man wissen, dass sich die semantische Suche völlig von der lexikalischen Suche unterscheidet. Die lexikalische Suche war eine Technik, die von Suchmaschinen verwendet wurde und von den Nutzern verlangte, exakte und richtig geschriebene Wörter einzugeben, um das zu finden, was sie suchten. Und selbst bei diesem Aufwand hatten die Suchenden oft mit SERPs zu tun, die mit wörtlichen Übereinstimmungen, aber irrelevanten Ergebnissen gefüllt waren. Die semantische Suche von Google füllt diese Lücke, indem sie die Absicht und Bedeutung einer Suchanfrage versteht, um nicht wörtliche, sondern sinnvolle und kontextbezogene Ergebnisse zu liefern.

Aus Sicht der SEO- und Inhaltsstrategie bedeutet dies, dass der Schlüssel zur Verbesserung der SERP-Sichtbarkeit heute in der Erstellung von Inhalten liegt, die auf die Suchabsicht ausgerichtet sind. Wenn Sie auf Relevanz statt auf Keyword-Treffer abzielen, sind Sie auf dem richtigen Weg zu dauerhaftem SEO-Erfolg.

Wie die semantische Suche funktioniert

Eine Frage kann auf unterschiedliche Weise formuliert werden. Die Suchenden verwenden nicht immer die gleichen Wörter, Sprachen und Töne, wenn sie online nach etwas suchen. Manchmal wissen sie nicht einmal, wie sie ihre Frage richtig formulieren sollen. Aus diesem Grund konzentrieren sich Suchmaschinen heute auf die Bedeutung hinter den Suchanfragen und nicht mehr nur auf die passenden Keywords.

Aber wie genau funktioniert die semantische Suche? Wie versteht Google eine Suchanfrage?

Suchmaschinen wie Google verfolgen einen semantischen Ansatz und interpretieren die Suchabsicht auf der Grundlage verschiedener Faktoren, z. B. der folgenden:

  • Suchverlauf des Benutzers
  • Standort des Nutzers
  • Echtzeit-Kontext oder aktuelle Ereignisse
  • Variationen in der Schreibweise oder Ersetzung von Suchanfragen

Google hat auch die Schlüsselfaktoren aufgezählt, die von seinen Suchalgorithmen bei der Anzeige der Ergebnisse berücksichtigt werden:

  • Bedeutung und Absicht der Suchanfrage (Verständnis der natürlichen Sprache)
  • Relevanz des Webseiteninhalts (Übereinstimmung mit primären und latent semantischen Keywords)
  • Qualität des Inhalts (Kompetenz, Autorität und Vertrauenswürdigkeit der Website)
  • Benutzerfreundlichkeit von Webseiten (Mobilfreundlichkeit, Seitenladegeschwindigkeit und andere Faktoren der Benutzerfreundlichkeit)
  • Kontext und Einstellungen (Standort, Suchverlauf und Sucheinstellungen)

Anhand dieser kurzen Beschreibungen der Funktionsweise der semantischen Suche wird deutlich, dass Google immer besser in der Lage ist, die Bedeutung und die semantische Verknüpfung der von den Nutzern verwendeten Suchbegriffe zu bestimmen. Leider bedeutet dies auch, dass die Optimierung Ihrer Website für die Suche komplexer denn je geworden ist.

Aber die Hoffnung ist noch nicht verloren – das Verständnis von semantischen Keywords SEO, das Erlernen der Verwendung semantischer Keywords und die Schaffung eines semantischen Kontextes in Ihren Inhalten helfen Ihnen, Ihre SEO-Strategie voranzutreiben.

Ein Überblick über Semantische Keywords SEO

Es ist schwierig, Diskussionen über die semantische Suche zu eröffnen, da das Thema breit gefächert ist und die semantische Suchmaschine von Google sich ständig weiterentwickelt. Nichtsdestotrotz finden Sie hier einige wichtige Punkte zum Thema semantische Suchbegriffe, die Ihnen helfen, Ihre Online-Strategie zu festigen.

1. Themen werden wichtiger als Keywords

Keywords mit hohem Volumen sind nicht mehr so wichtig wie früher. Deshalb müssen SEO-Spezialisten und Content-Profis lernen, Long-Tail-Keywords in ihren Inhalten strategisch einzusetzen.

Aber noch wichtiger ist, dass sie Zeit und Mühe investieren, um die Suchabsicht zu berücksichtigen und relevante Themen hinzuzufügen, die diese erfüllen, um hochwertige Inhalte zu erstellen.

2. Keywords sind immer noch wichtig

Während Google zweifellos immer besser in der Lage ist, die semantische Verknüpfung und die Motivation hinter Suchanfragen zu verstehen, lernt es immer noch, die Suchabsicht zu verstehen.

Die Verwendung Ihres vertrauenswürdigen Tools für primäre und semantische Keywords, um die besten Suchbegriffe zu finden, wirkt sich also weiterhin auf Ihre SERP-Leistung aus. Ebenso trägt die Aufnahme von Keywords in Ihre Titel-Tags, URL, Header- und Body-Tags sowie Metadaten nach wie vor zur Verbesserung Ihrer Rankings bei.

3. Technische SEO ist genauso wichtig wie Content

Da Google immer noch nicht schlau genug ist, um die Bedeutung von Wörtern wirklich zu verstehen, müssen Sie der Suchmaschine helfen zu verstehen, worum es in Ihrem Inhalt geht.

Die Verwendung der richtigen Keywords und die Investition in erstklassige Content Writing Services sind entscheidend für die semantische Suchmaschinenoptimierung, aber auch Ihre technischen SEO-Bemühungen sind wichtig. Achten Sie darauf, Ihre Metadaten zu verbessern, Ihre Website für Mobilgeräte zu optimieren und Crawl-Fehlerberichte zu erstellen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Wie Sie Ihre Inhalte für die semantische Suche optimieren

Nachdem Sie nun wissen, wie die semantische Suche funktioniert, denken Sie vielleicht, dass die Optimierung Ihrer Inhalte für eine semantische Suchmaschine wie Google zu komplex ist. Es ist zwar in der Tat ein riesiges Unterfangen, aber ein semantischer Ansatz für Ihre SEO- und Content-Marketing-Strategie führt zu den effektiven, wirkungsvollen Ergebnissen, die Sie sich von Ihren Kampagnen wünschen.

Mit der richtigen Strategie und dem richtigen SEO-Partner können Sie die organische Sichtbarkeit Ihrer Website verbessern und haben sogar die Chance, sich eine Position im Featured Snippet zu sichern.

Sind Sie bereit anzufangen? Hier sind einige Tipps zur semantischen SEO, die Sie beachten sollten:

1. Optimieren Sie Ihren Content für Topics

Wie im vorigen Abschnitt erwähnt, wird bei semantischem Keyword-SEO mehr Wert auf Themen als auf Keywords gelegt. Das Festhalten an der alten Methode, auf hochvolumige Keywords zu zielen, kann für Ihre Content-Strategie heute nur noch bedingt hilfreich sein.

Nehmen Sie sich die Zeit, um zu verstehen, wie Keywords zusammenpassen, um einen semantischen Kontext zu einem bestimmten Thema zu bilden, und behandeln Sie dieses Thema dann umfassend. Ihr Ziel ist es, tiefgreifende, originelle und hochwertige Inhalte zu erstellen.

2. Achten Sie immer auf die Suchintention

Suchanfragen sind nicht einfach nur eine Aneinanderreihung zufälliger Wörter. In Wirklichkeit geben sie Aufschluss darüber, ob die Suchenden nach allgemeinen Informationen zu einem Thema suchen oder bereit sind, etwas zu kaufen.

Die Suchabsicht lässt sich in vier Hauptkategorien einteilen:

  • Informativ – Wenn Suchende etwas lernen wollen.
  • Navigation – Wenn die Suchenden etwas finden wollen.
  • Transaktionsbezogen – Wenn Suchende in diesem Moment etwas kaufen wollen.
  • Kommerziell – Wenn der Suchende etwas kaufen möchte, aber weitere Informationen benötigt.

Achten Sie auf die Suchanfragen, die Menschen auf Ihre Website führen, und auf die Absicht, die dahinter steckt. Die Erstellung von Inhalten, die sich direkt an die Intention Ihrer Zielgruppe richten, hilft Ihnen, Ihre SERP-Leistung zu steigern und in den Rankings aufzusteigen.

3. Lernen Sie, wie man Latent Semantic Indexing Keywords verwendet

Im SEO-Kontext sind semantische Keywords Wörter oder Phrasen, die konzeptionell mit Ihrem Hauptkeyword (Topic) verwandt sind. Diese semantisch verwandten Wörter sind nicht unbedingt Synonyme, aber sie helfen dabei, den Kontext und die Bedeutung eines anderen Keywords zu bestimmen.

Wenn Ihr primäres Keyword beispielsweise „Digitales Marketing“ lautet, sind einige Beispiele für latente semantische Keywords dafür „SEO„, „Suchmaschinenmarketing“, „Social Media Marketing“, „Website-Design“ usw.

Wenn Sie lernen, semantische Keywords strategisch zu verwenden, können Sie mit den Algorithmus-Updates von Google Schritt halten. Die Verwendung der richtigen semantisch verwandten Wörter zeigt den Suchmaschinen, dass Ihr Inhalt wichtige Themen zu Ihrem Zielkeyword abdeckt und somit eine hilfreiche Ressource ist.

Ausserdem verwendet Google diese semantischen Begriffe, um Ihren Inhalt besser zu verstehen, so dass seine Suchalgorithmen Ihren Inhalt auf relevanteren SERPs anzeigen können.

4. Verwenden Sie ein Tool für semantische Keywords

Es kann schwierig sein, die Verwendung semantischer Keywords zu erlernen, wenn man nicht weiss, wie man die richtigen latenten semantischen Keywords bestimmt, die man von vornherein einbezieht. Glücklicherweise können Sie diese Aufgabe mit einem Tool zur Generierung semantischer Keywords bewältigen.

Hier sind nur einige der vielen robusten LSI-Tools, die Sie verwenden können, um semantische Begriffe für Ihre Inhalte zu finden:

  • Google’s Keyword Planner – Google verfügt über ein Keyword Planner Tool, mit dem Sie Hunderte von gängigen Suchbegriffen und Phrasen zu Ihrem Hauptkeyword generieren können. Ausserdem können Sie damit das Suchvolumen und den Wettbewerb für jedes Keyword ermitteln.
  • LSI Graph – Dies ist ein weit verbreitetes Tool, mit dem Sie rund 50 LSI-Keywords generieren können, ohne sich anzumelden. LSI Graph liefert auch Long-Tail-Keywords sowie Fragen und Sätze, die Sie für Ihre Titel oder Zwischenüberschriften verwenden können.
  • Twinword Ideas LSI Graph – Dieses interessante Tool für semantische Keywords generiert nicht nur semantisch verwandte Wörter, sondern visualisiert auch die semantische Verbindung zwischen ihnen. Darüber hinaus liefert es Ihnen weitere hilfreiche Daten wie das Suchvolumen, den organischen Wettbewerb und den bezahlten Wettbewerb jedes Keywords.

Aufbau einer soliden semantischen Suchstrategie mit SEO-Experten

Suchmaschinen werden immer besser in der Lage sein, die Absichten der Nutzer zu verstehen. Daher sollten Sie die Diskussion über semantische Suchstrategien in Ihrem Team lieber früher als später eröffnen. Wenn Sie verstehen, wie Sie Ihre Inhalte für die semantische Suche optimieren können und welche Keywords für die latente semantische Indexierung geeignet sind, legen Sie den Grundstein für Ihren SEO-Erfolg.

Zum Schluss: Denken Sie immer daran: Was ist ein semantischer Suchleitfaden, wenn er nicht verwendet wird? Nun, da Sie das Ende dieses Blogbeitrags erreicht haben, sollten Sie das Gelernte anwenden. Konzentrieren Sie sich auf Themen statt auf Keywords, achten Sie auf die Suchabsicht und lernen Sie, wie Sie semantische Begriffe strategisch einsetzen können. Und wenn Sie mit der Aufgabe überfordert sind, können Sie jederzeit die Hilfe von SEO-Experten in Anspruch nehmen.

Wir bei Dartera helfen Unternehmen gerne dabei, mit den sich ständig ändernden Algorithmen von Google Schritt zu halten und eine bessere Online-Sichtbarkeit zu erreichen. Unsere SEO-Strategen, die sich mit Keyword-Recherche, technischer SEO und lokaler SEO auskennen, arbeiten Hand in Hand mit unseren Inhaltsexperten, um originelle, hochwertige und SEO-freundliche Inhalte zu erstellen.

Sind Sie daran interessiert, unser Know-how für Ihre SEO-Strategie zu nutzen? Senden Sie uns noch heute eine Nachricht. Wir würden uns freuen, Teil Ihrer Online-Erfolgsgeschichte zu werden.

hey 👋
Es ist schön, Sie kennenzulernen.

Melden Sie sich an, um jeden Monat fantastische Inhalte in Ihrem Posteingang zu erhalten.

Wir spammen nicht! Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen für weitere Informationen.

close

hey 👋
Es ist schön, Sie kennenzulernen.

Melden Sie sich an, um tolle Inhalte in Ihrem Posteingang zu erhalten.

Wir spammen nicht! Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen für weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar